Andrássy Universität Budapest

Andrássy Universität Budapest Follow

Die deutschsprachige Uni in Budapest.
#andrassyuni & #studyinbudapest

https://linktr.ee/andrassy_uni

634 Followers  170 Follow

Share Share Share

Wie gibt man einen O-Ton vor laufender Kamera ab und wie antwortet man richtig auf die Fragen in einem Interview? 🤔
Auch das konnten die Studierenden der Andrássy Universität im Rahmen des Medientrainings der DW Akademie erfahren. 😎  #andrassyuni
#studyinbudapest
#dw
Die Arbeiten im Park des Nationalmuseums Magyar Nemzeti Múzeum (gleich gegenüber der Uni) sind fast beendet, lediglich der Umbau des alten Gärtnerhäuschens ist noch im Gange. Nach Jahren des Verfalls bekommt es nämlich in der Zukunft eine zweite Chance als Café.
Hier kommen einige interessante Fakten zum „Museumgarten“.🏛🌳🌹 Hast Du gewusst, dass… ... der Park äußerst strengen fachlichen Kriterien entsprechend rekonstruiert worden ist? 🤔 Ein gutes Beispiel dafür ist der wiederhergestellte Verlauf der Gehwege. Denn obwohl die Originalpläne von Armin Petz aus 1853 leider verschollen sind, konnten sie mit Hilfe der Zeichnungen von Ferenc Reitter aus 1859 rekonstruiert werden und so als Grundlage der aktuellen Pläne dienen. 🤓👨🏫 … während der Gartenarbeiten zahlreiche archäologische Fundstücke entdeckt worden sind? 🤔 Das Grundstück hat im Laufe der Zeit nämlich einiges miterlebt. Der kurioseste Fund? Knochen. Aber nicht nur gewöhnliche Knochen, sondern auch Knochen von exotischen Tieren: Strauße, Kängurus und Bären. 🐻 Wahrscheinlich stammten die Tiere aus dem Zoo und wurden während der Hungersnot im Winter 1944/45 einfach aufgegessen.😳 Weitere interessante Fakten findest Du in folgenden Artikeln (auf Ungarisch):
➡️ https://mnm.hu/hu/cikk/mit-rejtett-muzeumkert-foldje
➡️ http://epiteszforum.hu/einstand-nelkul-a-megujuloban-levo-muzeumkert-margojara
Takeover vom HÖK beginnt 🎉Frühlingsball der Studierendenschaft 💃🏼🕺#blauindenfrühling #goblueorgohome
An einem sonnigen Mittwochvormittag ☀️ begaben sich einige AUBlerInnen auf Spurensuche der Deutschen in Budapest – oder wie man die Stadt in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts noch bezeichnete, in Pest.🐾🔍🤗
Der Spaziergang wurde vom Ungarndeutschen Kultur- und Informationszentrum (Zentrum.hu) organisiert. Die Gruppe der Interessenten wurde von Historiker István Soós durch die ehemals von den Pester Deutschen geprägten und benannten Straßen und Plätze der Viertel "Innenstadt" und "Leopoldstadt" geführt. 😊
Melani Barlai, wissenschaftliche Mitarbeiterin der @andrassy_uni, hat diese Woche an der Küchenschlacht im ZDF teilgenommen.👩‍🍳🤺 Was sie gekocht hat? 
Z. B. Glasierte Entenbrust mit Orangensauce, karamellisierten Äpfeln und Süßkartoffelstampf. 🍽🍝🥗🍷😋
Wir gratulieren ihr zur Teilnahme und zum leckeren Essen! Lust auf glasierte Entenbrust bekommen? 😉 
Links zu den Sendungen und Rezepten im Profil!

#andrassyuni #küchenschlacht #zdf
Es ist wieder so weit! 🤩 Alle Studierenden und Alumni der @andrassy_uni sind herzlich eingeladen, am Frühlingsball der Studierendenschaft am 30. März 2019 teilzunehmen. 💃🕺
Das Motto: Blau in den Frühling. 😉 Der Dresscode ist selbstverständlich blau.👗👖🧢 Weitere Informationen findest Du auf unserer Homepage und auf Facebook. (Links im Profil) 
#andrassyuni #studyinbudapest
Warum sind heute überall rot-weiß-grüne Flaggen und Kokarden zu sehen? 🇭🇺🇭🇺 Und warum fallen heute die Lehrveranstaltungen aus?🤔 Der 15. März ist ein Gedenktag in Ungarn, denn vor 171 Jahren ist an diesem Tag ein Aufstand ausgebrochen, der zur Revolution und schließlich zu einem Unabhängigkeitskrieg geführt hat. Obwohl dieser letztendlich mit einer Niederlage der Ungarn endete, waren die Ereignisse von 1848/49 unentbehrlich für den Österreichisch-Ungarischen Ausgleich und für die Geburt der Doppelmonarchie – fast 20 Jahre später.

Hast du gewusst, dass der 15. März zugleich der Tag der ungarischen Presse ist? 🤔 Das ist kein Zufall. Am Anfang des Aufstandes im Jahre 1848 haben die Revolutionäre nämlich ihre sogenannten „12 Punkte“ in der Druckerei Landerer & Heckenast ausdrucken lassen, was symbolisch die Abschaffung der Zensur bedeutete. Diese Punkte waren eigentlich 12 Forderungen: einer davon war die Pressefreiheit.

#andrassyuni
Am 8. März war Dr. Koen Lenaerts, Präsident des Gerichtshofes der Europäischen Union zu Gast an der @andrassy_uni. 🇪🇺 🇭🇺 ⚖️ Er hat einen äußerst interessanten Vortrag zum Thema „The Contribution of the Courts of the Central and Eastern European Member States to the Development of EU Law” gehalten. Der Vortrag ist online sowohl auf Englisch als auch auf Ungarisch erreichbar. 😉 Weitere Informationen und Bilder findest Du auf unserer Homepage. (Link im Profil) 
#andrassyuni #ECJ #EuGH ➡️Fotos: Adrián Zoltán/Képszerkesztőség. Rechte bei der Andrássy Universität Budapest.
Die Vorbereitungen sind im vollen Gange! 😉 Morgen ab 16.00 Uhr hält Dr. Koen Lenaerts, Präsident des Gerichtshofes der Europäischen Union einen Vortrag an der @andrassy_uni. Der Titel: „The contribution of the courts of the Central and Eastern European Member States to the development of EU law”. Die Veranstaltung wird auch online übertragen. 😎 Weitere Infos auf unserer Homepage. https://www.andrassyuni.eu/veranstaltungen/vortrag-von-dr-koen-lenaerts-prasident-des-gerichtshofes-der-europaischen-union.html

#andrassyuni #ECJ #EuGH
Gestern war die Regisseurin Anna Grusková an der @andrassy_uni zu Gast.
Die Interessenten konnten sich ihren Dokumentarfilm „Sprechen Sie Karpatendeutsch?“ über die deutsche Minderheit in der Slowakei anschauen. 🎥🎬 Anschließend ist eine lebhafte Diskussion über das Thema entstanden.😊🤓 #andrassyuni
Sind euch schon die neuen Tafeln rund um das Nationalmuseum aufgefallen? 🤔 Auf einem ist der älteste Sohn unseres Namensgebers Gyula Andrássy zu sehen: Tivadar - und zwar in recht eigenartiger Montur. 
Aber schaut selbst! 🤗
@magyarnemzetimuzeum
#andrassyuni #aub #fasching #karneval  #andrassy #goodoldtimes #indisguise
Die Andrássy Universität Budapest ehrte ihre beiden ersten Rektoren, Prof. Dr. György Hazai und Prof. Dr. Miklós Kengyel mit Gedenktafeln, welche gestern, am 28. Februar enthüllt worden sind. Die neuen Gedenktafeln sind im Toreingang ausgestellt.

Das Video von der feierlichen Enthüllung ist über die Homepage der Universität erreichbar: https://www.andrassyuni.eu/nachrichten/enthullung-der-gedenktafeln.html