Bernhard Strasser

Bernhard Strasser Follow

Schreibrebell, 📝 Berufsberater, Papa-Blogger im Elterntagebuch. Subkultur-Literatur. 📚 ✍️️
Leifsteil-Influenza 💲😎

http://www.chiemgauseiten.de/

367 Followers  223 Follow

Share Share Share

Friedrich und ich chillen in Mannheim #schiller #chiller #Mannheim #schillerpark
Hinter dieser Türe hab ich drei Jahre meines Lebens verbracht. #Mannheim #homecoming #tattersall #seckenheimerstrasse #studentenleben #tür #herrhermann
Der Club Metropolitain #Traunstein, besser bekannt als #Metro, prägte zwanzig Jahre lang die #Clubszene im Chiemgau. Ganze Generationen von Clubgängern wurden in dieser Zeit von der Metro musikalisch sozialisiert. Ob Indie, Alternative oder Reggae, in die Metro ging man wegen der Musik.
Ich war einer davon. Ob Mr. Brightside von den Killers, die epischen Hymnen von Muse oder Kids von MGMT - wie oft war ich durch die Metro gestürzt und habe den DJ angeschrien, wer die Band, wer der Song sei, und war kurz vorm ausflippen, so genial fand ich die Musik. Die Metro, das war auch Cuba Libre und bezaubernde Barkeeperinnen. Das waren tollkühne Türsteher und knallharte Kassierer\innen, die nicht mit sich diskutieren ließen. Wir diskutierten trotzdem leidenschaftlich, bis die Schlange hinter uns immer länger wurde.
In der Metro haben wir backstage Putzmittel geschnüffelt, sind geblieben bis das Licht anging und oft war die Party draußen so lustig, dass wir gar nicht erst runter gegangen sind.
Nach dem Metrobrand waren wir alle sicher, dass einer von uns die Metro angezündet hatte. Und waren alle erleichtert, als es dann doch nur eine Kaffeemaschine war. Irgendwann waren selbst die Jungen zu alt für die Metro und wir sind halt dann in die Festung gegangen.
Dass die Metro als Institution des Traunsteiner Nachtlebens schließen muss, ist eine Tragödie. Dass ein Traditionsclub nach dem anderen die Lichter ausmacht, ist auch eine handfeste Auswirkung der Traunsteiner Stadtpolitik. Bürgermeister Kegel wird wie immer die Hände in Unschuld waschen, auf Vorgänger, Stadtrat und Recht und Gesetz verweisen. Dass aber in Sachen Jugendarbeit und Nacht- und Kulturleben für junge Erwachsene in Traunstein etwas im Argen liegt, kann schon lange nicht mehr wegdiskutiert werden.
Wie auch immer. Ich selber bin zum Glück schon im Klosterkirchenalter und freue mich schon wie ein Schnitzel auf die Konzerte gregorianischer Chöre, die es dort bald zu hören gibt. Vielleicht kommen sogar die Sportfreunde und Dog eat Dog mal in die Klosterkirche.
Jedenfalls, wer Lust hat, in den legendären Metrozeiten zu schwelgen, dem sei der Traunsteiner Szeneroman "Kleinstadtrebellen" empfohlen. #clubmetro
Heute informiere ich als Berufsberater über Ausbildung und Berufsorientierung beim Elternabend in Fridolfing. Aber nicht zu lang. Champions League! #fridolfing #mittelschule #salzachtal
Auch der Gewinner von #teamrosa wurde ausgelost: Das #brezensackerl von @stattyoga samt #Elterntagebuch geht an Ramona Bauregger.
Allen die mitgemacht haben ein herzliches Dankeschön!👍
Der Gewinner des Gewinnspieles von @Stattyoga und dem Elterntagebuch steht fest: Das #brezensackerl inklusive Elterntagebuch von #teamblau geh an: @skavyra!!! Wir gratulieren!
Der Kleine hat das Wohnzimmer umgestaltet. "Mit Couch und Bücherregal!"
Der letzte Teil von "Alle Toten fliegen hoch" Gutes Buch - allerdings phasenweise ohne 
den Zauber der Vorgänger

Joachim Meyerhoff hat sich mit drei unfassbar lustigen gleichwohl rühenden Büchern eine imposante Fangemeinde erschrieben. Die Erwartungshaltung an den Abschluss seiner biographisch angehauchten Reihe "Alle Toten fliegen hoch" war dementsprechend hoch. Obwohl mir die Erwartungshaltung der anderen schnurtzegal ist, blieb auch ich nach Lektüre von "Die Zweisamkeit der Einzelgänger" ein wenig enttäuscht zurück. Ein schönes, ein gutes Buch. Aber an das durchweg erhebende Leseerlebnis seiner "Lücke" vom letzten Jahr konnte er mit seinem Finale nicht anknüpfen. Um zu verstehen, wie Meyerhoff als Literat (natürlich auch als Schauspieler) arbeitet, muss man das Buch dennoch unbedingt gelesen haben: Mehr auf www.lesenszeichen.blogspot.de
#lesen #bücher #meyerhoff #dieeinsamkeitdereinzelgänger #buchblogger
#lesewahnsinn
#Leseerfahrung #joachimmeyerhoff
Die Ausbeute beim #bücherflohmarkt: #harukimurakami #javiermarias #johnirving #astridlindgren #ottfriedpreussler #bücher #books #literatur
Heute ist der legendäre #bücherflohmarkt vom #lionsclub in #Traunstein. Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen und ein Blick in die deutschen Wohnzimmerschränke der 80er Jahre #bücher #literatur #lesen #lesewahnsinn
Mittagspause hinterm Arbeitsamt #berge #Bayern #schnee #weissblau #hochberg #Traunstein #chiemgau #winter #haslach #mountains #snow #Bavaria
Macht mit beim Chiemgauseiten / Stattyoga GEWINNSPIEL: Zwei Eltern-Survival-Kits inklusive einem Exemplar vom Elterntagebuch und einem Original Stattyoga Brezensackerl verlosen wir unter allen Teilnehmern. Einfach den Beitrag bei @chiemgauseiten oder bei @stattyoga mit einem Herzerl markieren UND einen kleinen Kommentar dalassen! Sagt uns auch ob Ihr #teamblau oder #teamrosa seid! 
#elterntagebuch #brezen #brezensackerl #stattyoga #gewinnspiel #Buch #upcycling #Eltern #familie #kinder #parents #family #books #pretzel #bag