red.act

red.act Follow

Revolutionäres Infoportal für Stuttgart und die Region

http://revolutionaere-aktion.org/2019/05/02/bericht-und-bilder-zum-revolutionaeren-1-mai-in-stuttgart/

321 Followers  33 Follow

Share Share Share

Heute ist der Tag der Befreiung vom Faschismus. Wir sagen einfach mal danke für die Befreiung – vor allem an die Rote Armee, die die ganze Drecksarbeit machen mussten und es auch danach ernst meinten mit der Entnazifizierung.
Dieses Bild wurde vor einigen Tagen in Stuttgart gemalt, und fasst das Ganze gut zusammen: Damals, wie heute: Nazis bekämpfen!
#spasibo #danke #grazie #thankyou #merci #hvala #8ermai #antifa #161 #antifaschismus #antifaschistischeaktion #antifastuttgart #nonazis #gegendenrechtsruck #breakfree #stuttgart #0711 #stuttgarterfrühling #redact0711 #redact #revolution #revolucion #redflag #graffiti
Am 28. Mai 2018 wurden die beiden besetzten Wohnungen in der Wilhelm-Raabe-Str. 4 in Stuttgart-Heslach morgens von der Polizei geräumt. Im Anschluss sollten solidarische AnwohnerInnen von der Polizei eingeschüchtert werden. Als am Abend einer der Hausbewohner mit seinem schlafenden 2-jährigen Kind nach Hause kam, wurde er von zwei Polizisten angeschrien und schließlich auch mit dem Kind geschuckt. Statt eine Entschuldigung zu erhalten werden ihm nun Widerstand und 2-fache Beleidigung vorgeworfen.

Was ist geschehen?
Ende April wurden zwei leerstehende Wohnungen in dem 5-Parteien-Haus in der Wilhelm-Raabe-Straße 4 von zwei Familien mit jungen Kindern besetzt. Die beiden Wohnungen standen schon lange leer und die Aktion erhielte breite Unterstützung – auch bei den Nachbarn und Mietparteien im Haus selber. Am 28. Mai räumten über 100 Polizisten inklusive zweier Drohnen die Wohnungen. Das Haus und weitere angrenzende in der Straße wurden abgesperrt und bis spät in die Nacht hinein konnten nur AnwohnerInnen unter Vorlage ihres Ausweises passieren.

Der nun Beschuldigte hatte sein Kind bereits am Vormittag zu seiner Mutter gebracht, wo es blieb, bis alle Aktivitäten – unter anderem eine Spontandemonstration mit 600 Teilnehmenden – vorbei waren. Erst dann holte er das bereits schlafende Kind ab. Als er mit dem Kind auf dem Arm den Hausflur betrat, schloss er die offenstehende Haustür. Zwei Polizisten, die sich ohne Erlaubnis im Hinterhof des Gebäudes versteckt hielten, nahmen das zum Anlass ihn zu bedrängen und forderten ihn auf, die Haustüre wieder zu schließen. Als der Bewohner das verneinte und bat auf sein schlafendes Kind Rücksicht zu nehmen, schuckten die Beamten ihn samt Kind auf der Treppe, bedrohten mit geballter Faust das Kleinkind und schrien absichtlich so lange und laut bis das Kind weinend aufgewacht war. 
Dieses Gebahren zielte klar darauf ab die solidarische Nachbarschaft der Besetzung einzuschüchtern. Diejenigen die sich gegen die Wohnungsnot in einem der reichsten Länder der Welt zur Wehr setzen, sollen kriminalisiert werden um dem Widerstand die Legitimation zu entziehen.

#repression #wr4 #leerstandbeleben #leerstand #druckimkessel
Die "Revolutionäre Aktion Stuttgart" (RAS) hat auf ihrer Site einen Bericht und eine Einschätzung zu den Aktionen rund um den ersten Mai veröffentlicht. Hier ein Auszug: "Der diesjährige 1. Mai hat gezeigt, dass der ArbeiterInnenkampftag auch nach einem mobilisierungsintensiven Frühjahr in Stuttgart noch großes Potenzial hat. Nach dem Frauenstreik am 8. März, einer Hausbesetzung und der großen Wohnraumdemo nur wenige Wochen später, können wir 2019 auf eine der größten Revolutionären 1. Mai-Demos der letzten 15 Jahre zurückblicken. In der Mai-Mobilisierung wurden mit dem Wohnraum-, dem Frauenkampf und der Umweltfrage gezielt Felder aufgegriffen, die nicht nur ohnehin schon Thema sind, sondern in denen sich aktuell auch relevante Auseinandersetzungen im Klassenkampf entwickeln. Das organisierte Auftreten der Demo und die Erprobung verschiedener Propaganda- und Aktionsformen in der Mobilisierung und der Demo selber, sind Ausdruck einer Bewegung, die gerade auch in der Praxis die Weiterentwicklung sucht." Link zum ganzen Text in der Bio ↖️
#1mai #1stmay #birmayıs #prvomajska #1demayo #hammerandsickle #breakfree #stuttgart #0711 #stuttgarterfrühling #redact0711 #redact #revolution #revolucion #redflag #ras #revolutionäreaktionstuttgart
Rund 1200 Leute waren gestern bei der revolutionären 1. Mai Demo in Stuttgart. Da, wie jedes Jahr noch Berichte kommen werden, wollen wir nicht viele Worte verlieren und diese ersten Bilder für sich sprechen lassen.
#1mai #1stmay #birmayıs #prvomajska #1demayo #hammerandsickle #breakfree #stuttgart #0711 #stuttgarterfrühling #redact0711 #redact #revolution #revolucion #redflag
Revolutionäre Frauen nahmen sich den Cannstatter Wasen und die dortigen Zustände zum Anlass, Frauen zu ermutigen sich gegen Übergriffe zu wehren und für den ersten Mai zu werben. ✊ "Zum diesjährigen 1. Mai wurde auf dem Frühlingsfest am Cannstatter Wasen in Stuttgart auf Sexismus und sexuelle Übergriffe an Frauen aufmerksam gemacht. Durch ein Transparent an einer der zentralsten Unterführungen und Plakate auf allen Frauentoiletten wurden die BesucherInnen darüber informiert, dass das Frühlingsfest nicht nur Platz für plumpes Abfeiern von „Nationalstolz“ bietet, sondern auch für Frauenfeindlichkeit und sexuelle Übergriffe.

Ziel hierbei war insbesondere Frauen dazu zu ermutigen, sich zu wehren und sich in bedrohlichen Situationen zusammenschließen. Denn leider finden Übergriffe und aufdringliche Anmachen auf dem Frühlingsfest nur ihre perfide Spitze – auch in vielen anderen „Feierkontexten“ ist soetwas Gang und Gebe. Wer daran etwas ändern will, wer sich also für die Befreiung der Frau einsetzen will, muss am 1. Mai, am Tag der ArbeiterInnenklasse auf die Straße gehen und für die Umwälzung dieses kapitalistischen und damit auch sexistischen Systems kämpfen." Gefunden auf: https://de.indymedia.org/node/31921

#1mai #1stmay #birmayıs #prvomajska #1demayo #video #woman #8m #feminism #feminist #feminismus #antisexism #breakfree #stuttgart #0711 #stuttgarterfrühling #redact0711 #redact #revolution #revolucion #redflag #cannstatterwasen #wasen
Drittes Video zum 1. Mai 2019:

Unser Planet geht vor die Hunde. Erderwärmung, vermüllte Meere, radioaktiver Sondermüll in irgendwelchen temporären Zwischenlösungen und gnadenlose Ausbeutung natürlicher Ressourcen.
Wir sind alle Teil davon und auch unser Konsum hat Auswirkungen, allerdings in lächerlich geringem Ausmaß im Vergleich zu den großen Konzernen, die den ganzen Scheiß herstellen und dicke Profite aus der Zerstörung unserer Umwelt ziehen. Individuelle Konsumkritik ist zwar ein moralisch nachvollziehbarer Schritt, greift aber leider zu kurz. Nur eine grundlegenden Umgestaltung der Wirtschaftsweise, also die Überwindung des Kapitalismus kann für die Bedürfnisse der Menschen produzieren und dabei den Planeten und die Umwelt so wenig wie möglich belasten.

Komm am ersten Mai mit uns auf die Straße; gemeinsam und gut organisiert sind wir stark!

#1mai #1stmay #birmayıs #prvomajska #1demayo #video #breakfree #stuttgart #0711 #stuttgarterfrühling #redact0711 #redact #revolution #revolucion #redflag
 #fff #fridaysforfuture #fridaysforfuturegermany #umwelt #savetheplanet @fridaysforfuturestuttgart  @fridaysforfuture.de
Zweites Video zum 1. Mai 2019:
Kapitalismus ist kein angestaubtes Wort aus alten Büchern oder veralteter Theorien. Alle von uns, die nicht gerade in "Leitungspositionen" sind, merken Tag für Tag, was Kapitalismus ganz real bedeutet. Auf dem sogenannten "Wohnungsmarkt" wird es immer deutlicher: 
Wer viel hat, bekommt eine gute Wohnung, wer wenig oder nichts hat, schaut in die Röhre. Dabei geht es nicht darum sich irgend ein Luxusgut leisten zu können, sondern um ein lebensnotwendiges Bedürfnis nach einem Dach über dem Kopf. Was anderswo, wie in Griechenland oder Spanien mit Zwangsräumungen und hoher Obdachlosigkeit schon lange Realität ist, kommt langsam auch in Deutschland an.
Wir sagen: Der Kapitalismus ist nicht dafür ausgelegt jedem ein gutes Leben zu ermöglichen. Daher brauchen wir eine Revolution - die grundlegende Umwälzung aller Lebensbereiche von Unten!

Komm am ersten Mai mit uns auf die Straße; gemeinsam und gut organisiert sind wir stark!

#1mai #1stmay #birmayıs #prvomajska #1demayo #video #druckimkessel #mietenwahnsinn #miete #vonovia #breakfree #stuttgart #0711 #stuttgarterfrühling #redact0711 #redact #revolution #revolucion #redflag
Der erste Mai ist seit über 140 Jahren der internationale  und revolutionäre Kampftag der arbeitenden Klasse. Auch in Stuttgart gibt es seit sechzehn Jahren ohne Unterbrechung wieder revolutionäre Demonstrationen. Auch dieses Jahr gehen wir wieder auf die Straße. Hier eine Zusammenfassung der verschiedenen Aktionen am Tag ✊
#1mai #1stmay #birmayıs #prvomajska #1demayo #hammerandsickle #breakfree #stuttgart #0711 #stuttgarterfrühling #redact0711 #redact #revolution #revolucion #redflag
Manchmal kommt einfach doch das schwäbische bei uns durch... Aber sauber ist ja auch schöner als dreckig. 🤷🤷‍♂️ #1mai #1stmay #birmayıs #prvomajska #1demayo #breakfree #stuttgart #0711 #stuttgarterfrühling #redact0711 #redact #revolution #revolucion #redflag #putzen #kehrwoche #prenzlauerberg #kehrwochbiszomkommunismus
Erstes Video zum 1. Mai 2019: Warum gerade Frauen auf die Straße gehen sollten... Sound an 🔊
Der Kapitalismus hat der überwältigenden Mehrheit der Menschen nichts zu bieten außer Hamster-Rad, Ausbeutung, und Unterdrückung.
Wir Frauen sind dabei sogar mehrfach betroffen: Sei es der massive Lohnunterschied, unbezahlte Hausarbeit oder die Objektivierung als Lustobjekt.
Deshalb gehen auf der ganzen Welt Millionen von Frauen Schulter an Schulter mit ihren männlichen Kollegen auf die Straße und kämpfen gegen diese untragbaren Zustände. Denn klar ist: Ohne Revolution, keine wirkliche Frauenbefreiung und ohne entschlossen Kampf von Frauen für ihre Befreiung, keine Revolution.

Deshalb: Erster Mai - unser Tag!
Weitere Infos zum ersten Mai in Stuttgart gibt's auf www.erstermai.tk und auf www.revolutionaere-aktion.org

#1mai #1stmay #birmayıs #prvomajska #1demayo #video #woman #8m #feminism #feminist #feminismus #antisexism #breakfree #stuttgart #0711 #stuttgarterfrühling #redact0711 #redact #revolution #revolucion #redflag
Eben auf indymedia gefunden:
AktivistInnen haben gestern Abend in Stuttgart Süd eine Spontandemo gemacht. Hier mehr zu den Gründen: "Gestern, am 15. April, bekam eine Aktivistin, die im Rahmen der Welcome-toHell Demonstrationgegen die G20-Politik protestierte, eine Bewährungsstrafe. 
Rund 20 AktivistInnen aus Stuttgart nahmen dies zum Anlass, für Solidaritätsproteste mit all denjenigen, die von Repression betroffen sind.

Die Genossin bekam drei Jahre Bewährung, weil sie wie viele weitere AktivistInnen gegen die Politik der G20-Staaten demonstrierte. Eine Politik, die weltweit Kriege, Armut und Umweltzerstörung verursacht. Wir sagen: Protest gegen eben diese Politik ist legitim und notwendig.

Mit einer Solidaritätssponti und einer gesprühten Solidaritätsparole, wollten wir deutlich machen, dass es in unserer Hand liegt, auf Repression zu antworten. Das Urteil ist eben nicht „nur“ eine Bewährungsstrafe, sondern das Urteil einer Klassenjustiz. Eine Justiz, die für die Aufrechterhaltung der derzeitigen Verhältnisse richtet. Eine Justiz, der zahlreiche weitere AktivistInnen gegenüberstehen und die zahlreiche AktivistInnen schon hinter Knastmauern gebracht hat.

Mit unserem Protest wollen wir deutlich machen, dass Repression jede und jeden von uns treffen kann. 
Es liegt an uns, dem etwas entgegenzusetzen und Solidarität aufzubauen.
Wir schicken solidarische Grüße an all diejenigen, die von Repression betroffen sind!

Widerstand ist kein Verbrechen. Fight G20!" #g20 #hamburg #repression #rotehilfe #klassenjustiz #widerstand #fightg20 #knast #freedom #breakfree #stuttgart #0711 #stuttgarterfrühling #redact0711 #redact #revolution #revolucion #redflag
Zusendung: Auch im roten Marbach werden anscheinend fleißig die Plakate von "Perspektive Kommunismus" zum ersten Mai plakatiert. ✊
#marbach #rotesmarbach #1mai #1stmay #birmayıs #prvomajska #1demayo #plakat #poster #hammerandsickle #breakfree #stuttgart #0711 #stuttgarterfrühling #redact0711 #redact #revolution #revolucion #redflag