Follow

📍 Germany
🦄 Abitur 2019 - Klasse 12 (G8)
🏁 LA PoWi/Mathe oder Politikwissenschaft
❤️ Bullet Journal, Brushlettering & Books

http://study-marvelous.tumblr.com/

808 Followers  107 Follow

Share Share Share

[Markenwerbung: Produkt erkennbar]
Ich habe seit Ende Juni Ferien und was mein Zeugnis angeht: ich bin sehr zufrieden damit - ich denke es entspricht nicht den Ansprüchen einiger Studygrams hier - es ist allerdings immer noch mein Zeugnis und nur meine Meinung diesbezüglich zählt ja am Ende. 👀
Ich wusste ebenfalls nicht, ob ich das folgende hier erwähnen sollte, aber ich weiß nicht, wie ich den Account sonst so einfach führen soll: Ich werde die nächsten drei Monate in der Tagesklinik verbringen, was bedeutet, dass ich mindestens den ersten Monat der 12. Klasse verpassen werde; Dennoch bin ich zuversichtlich und mache mir um mein Abi selbst - über den Durchschnitt mache ich mir in zwei Monaten sorgen - keinen Kopf.
Ich wünsche euch einen tollen Sommer, genießt einfach die freie Zeit und habt Spaß!
Alle Klausuren sind geschrieben und in 2 Wochen ist so gut wie Notenstopp. Dann habe ich das erste Jahr der Oberstufe wahrlich „überlebt“. Ich freue mich immer zu hören, wenn Leute zurückblicken und sagen können, dass das System der Oberstufe ihnen ihre Note und ihre Haltung zur Schule gegenüber verbessert hat. Von mir kann ich das nicht wirklich behaupten, nicht nur, weil es unerträglich ist, im Deutsch, Englisch und Latein LK zu sitzen und gleichzeitig von Mathe- und Politikstunde  zu schwärmen, sondern auch, weil ich Seiten von Menschen kennenlernen durfte, die gefühlt lieber ihre Menschlichkeit aufgaben, als ihren einen Punkt für die Note. Das gehört zu den traurigen Dingen, die ich in einem Jahr Oberstufe gelernt habe; Dagegen gibt es natürlich wundervolle Dinge: 1. Es gibt immer noch genug Lehrer, die das Beste für einen wollen und auch an einen glauben, wenn es kein anderer mehr tut. 2. Jede Entscheidung, die ich getroffen habe, kann langfristig zu gutes führen. 3. Seneca schreibt viele Briefe an Lucilius, wenn der Tag lang ist, aber seine Worte sind meistens sehr weise. Um ihn aus meinem letzten Übersetzungstext zu übersetzen: Fac te ipse felicem!
Melde ich mich auch mal wieder!! Irgendwie bin ich in meiner Story aktiver, aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich momentan nicht viel an Studykram zu fotografieren habe, vor allem weil ich nur noch 3 Klausuren schreibe und die nächste ist morgen in Bio 🤯 Ich hoffe, das wird nicht enden wie meine Desasternote in der letzten Bioklausur, aber was am Ende kommt, das kommt ☀️ Habt eine schöne Woche!
Ich habe die meisten Klausuren der ersten Klausurenphase in diesem Semester zurück erhalten - die Ergebnisse sind zum Teil ernüchternd, aber da mir das bewusst war, habe ich es besser hinnehmen können. In zwei Wochen beginnt die zweite Klausurenphase mit nur 5 Klausuren, zum Glück! Seit ihr momentan zufrieden mit eurer Leistung? Ich bin zumindest froh, dass es zum jetzigen Zeitpunkt nicht bergab geht und ich mich deshalb nicht verrückt machen muss ☀️ Genießt ein bisschen die Sonne, ich wünsch' euch was ❤️
Letzter Ferientag. Ich habe Angst, was für Noten mich erwarten werden. Aber dabei habe ich nicht mal Angst vor den Ergebnissen selbst, sondern wie ich reagieren werde. Mein Kopf weiß, dass ich eine Zukunft haben werde, vielleicht nicht unbedingt die, die ich mir in erster Linie vorgestellt habe, aber eine, die mich glücklich machen wird. Und das ist das einzige, was ich je wollte. 
Eine Klausur oder ein etwas blöderes Halbjahr wird nicht bestimmen, ob ich unglücklich werde in meinem Leben, es wird nicht bestimmen, ob ich mit dem aufhören sollte, wofür ich so lange gearbeitet habe. Ich bin hier, ich höre nicht auf und werde alles dafür tun, dass ich den Weg gehen werde, der mich so glücklich machen wird, dass ich mein Leben mit all ihren Ecken und Kanten genießen kann. 
Ich denke, dass dieses eigentlich nur eine Erinnerung für mich ist, aber vielleicht hat es jemanden von euch daran erinnert, dass das große Ganze nicht von den kleinen Dingen bestimmt werden müssen, wenn man immer daran glaubt, dass das Leben einen nicht zerstören, sondern stärken will. #meinWortzumDienstag
Osterferien! Noch nie habe ich mich wohl so sehr auf die Ferien gefreut, denn die letzten Schulwochen haben mir so ziemlich alle Nerven geraubt. Bei den meisten Klausuren habe ich im nachhinein gar nicht ein so gutes Gefühl, aber geschrieben ist geschrieben - deshalb sollte ich versuchen, mich so gut wie möglich zu entspannen! 
Ich wünsche noch einen schönen Sonntag ❄️
Top 3 Powersongs, die mich momentan durch die Klausurenphase retten: 
1. What Is Life - George Harrison
2. Don‘t Stop Me Now - Queen
3. Sowieso - Mark Forster 
Habt ihr ein Lied, das euch motiviert? 
Ich wünsche ein schönes Wochenende ☀️
Bullet Journal Update! Ich glaube, dass ich mich endgültig bei meinem Weekly Spread festgelegt habe (Falls jemand zu faul zum Rechnen ist - ich habe die Maßen verzeichnet 😂)
Meiner Meinung nach ist es viel übersichtlicher und man kann sogar in der Woche vorplanen, was normalerweise ja ein Nachteil beim Bullet Journal ist. 😩
Bei der Monatsübersicht muss ich sagen, dass ich noch nicht soo zufrieden bin, da ich eigentlich bei den Seiten nicht zu minimalistisch sein möchte, weshalb ich mir noch was dazu überlege. 
Dafür kam seit diesem Jahr die “A line a day” Challenge dazu, wo ich mir jeden Tag einen Satz aufschreibe, was ich an jenem Tag toll fand und sich das im Nachhinein durchzulesen ist so schön! 
Nächste Woche schreibe ich meine erste Klausur in diesem Semester und ich werde es wohl auf mich zukommen lassen, da es auch Englisch ist und ich nie weiß, wie man sich anständig vorbereiten soll. 🤷🏾‍♀️ Deshalb fange ich lieber an, für die Klausuren die Woche danach zu lernen 👀
Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!
Ich denke, wir alle hatten Mal Phasen, wo alles einfach doof war. Schule, Freunde oder Familie - manchmal liegt man einfach im Bett und denkt sich: “Muss das jetzt sein?” Ich habe momentan so ein Tief seit längerer Zeit und es fühlt sich furchtbar an. Wenn ich an den Hausaufgaben sitze und ich weiß, dass, egal, wie lange ich nun daran arbeite, es sowieso nicht gut genug sein wird, dann muss ich mich zusammenreißen, um mir bewusst zu machen, dass es die Arbeit Wert ist. Ich bin jeden Tag damit konfrontiert, dass ich nicht das mache, was ich wirklich kann, sondern einen Fehler gemacht habe, den ich, auch wenn ich ihn bereue, lerne, zu akzeptieren.  Ich mein, es ist nicht das Ende der Welt, wenn man die komplett falschen Kurse gewählt hat, aber dafür, dass das die zwei wichtigsten Jahre meiner Schullaufbahn sind, interessiere ich mich zu wenig dafür. 
Vielleicht ist das meckern auf hohem Niveau, vielleicht ist es auch einfach nur Mist, was ich hier schreibe, aber es ist ehrlich. Es ist motivierend, wie Menschen hier sich stetig verbessern und ich freue mich für so viel Einsatz und Leistung, aber es geht auch in die andere Richtung und das ist auch okay. Aber ich weiß, dass es wieder besser wird, nur noch nicht wann. Und bis dahin werde ich nicht aufgeben. 💪🏾
Ich habe momentan einiges zu tun, aber anscheinend ist es nicht genug Druck, um die Aufgaben wirklich mal zu erledigen 😅 Die 12er aus unserem Latein-LK haben heute ihre sechsstündige Abi-Üb geschrieben und der Gedanke, dass ich es auch in einem Jahr machen muss, lässt mich ja jetzt schon in Schwitzen geraten 😂 Aber an alle 12er draußen: Ihr rockt jede Klausur! Wer die letzten Jahre davor in der Oberstufe überlebt hat, wird das Abitur auch überleben 🦄 Habt ein schönes Wochenende!
Das Thema für meine Facharbeit ist endlich festgelegt. Oberthema ist Niedersachen und entschieden habe ich mich für den niedersächsischen Landtag! Schön viel Politik, natürlich kann es an manchen Punkten trocken werden, aber ich denke, es wichtig, sich mit der eigenen Landespolitik auseinanderzusetzen. 🌿 Sonst gibt es eigentlich nicht viel zu berichten außer dass wir momentan viel zu viel Unterrichtszeit vergeuden durch Filmegucken und auch die Zeit besser zu Hause nutzen könnten... 🤔 { #study #studyaccount #studyhard #studying #studyspo #motivation #notes #revision #studyinspiration #stationary #handwriting #student #studygram #vsco #studymotivation #handlettering #calligraphy #stationeryaddict #notestagram #brushlettering #notetaking #studyblr }
Meine Lieblingsthemen im 2. Halbjahr:
1. Deutsch LK: Literatur & Sprache um 1900 - meiner Meinung nach trägt dieses Oberthema die besten Epochen mit sich, allen voran der Realismus und der Expressionismus beinhalten total tolle Werke (und meine ewige Kafka Liebe ❤️) | 2. Religion: Der Mensch - also ich bin Mal so gar kein Fan vom Fach Religion, da ich auch ungern meine Zeit darin investiere, aber das Thema ist in philosophischer und ethischer Hinsicht sehr interessant und vielseitig, was ich im letzten Halbjahr total vermisst habe! |

3. Latein LK: Seneca; Epistulae Morales - Auch wenn ich momentan ein Tief in Latein habe, spricht mich die Philosophie von Seneca an und ich kann bis jetzt seine Gedankengänge sehr gut nachvollziehen. An der ein oder anderen Stelle hapert es extrem an der Übersetzung, aber es ist immerhin besser als Ovid im letzten Halbjahr 🤷🏾‍♀️ Habt ihr irgendwelche Lieblingsthemen im Unterricht, mit denen ihr euch gerne beschäftigt? { #study #studyaccount #studyhard #studying #studyspo #motivation #notes #revision #studyinspiration #stationary #handwriting #student #studygram #vsco #studymotivation #handlettering #calligraphy #stationeryaddict #notestagram #brushlettering #notetaking #studyblr }